Satzung

Satzung
Präambel
Im Namen Gottes, des Erbarmers, des Barmherzigen:

Wir, die Studierenden der Islamischen Studien der Goethe-Universität Frankfurt am Main, geben uns diese Satzung.
§ 1 Begriffsbestimmung
(1)   Studierende der Islamischen Studien sind alle ordentlichen Studierenden eines Bachelor- oder Master-Studienganges am Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam (einschließlich des religionswissenschaftlichen Teilstudienganges im Haupt- und Nebenfach).
(2)   Alle Personen- und Funktionsbezeichnungen in dieser Satzung gelten für Frauen und Männer in gleicher Weise.
§ 2 Organe
(1)   Die Organe der Studierenden der Islamischen Studien sind:
Die Vollversammlung aller Studierenden des Faches (VVS)
Der Fachschaftsabend der Islamische Studien (Shūrā)
(2)   Beschlüsse können nur auf Basis einer 2/3 Mehrheit gefällt werden.
§ 3 Die Vollversammlung
(1)   Die Vollversammlung tritt während der Vorlesungszeit mindestens einmal im Semester zusammen.
(2)   Sie kann auf Wunsch von mindestens 10 Studenten oder der Shūrā zu einer außerordentlichen Sitzung einberufen werden.
(3)   Sie muss eine Woche vorher angekündigt werden. Bei Wahlen ist eine Ladefrist von 14 Tagen einzuhalten.
(4)   Bei rechtzeitiger Einladung ist ihre Beschlussfähigkeit gegeben.
(5)  .Alle Studierende sind antrags- und stimmberechtigt.
(6)   Die Einladung obliegt der Šūrā, Organisation und Durchführung obliegt der zu Beginn zu wählenden Sitzungsleitung.
§ 4  Die Wahl des Vorstandes
Der Vorstand besteht aus fünf bis neun Mitgliedern.
Der Vorstand schlägt die Delegiertenliste für die Wahlen zum Fachbereichsrat und zum Fachschaftsrat vor. Diese Delegierten müssen nicht zwingend dem Vorstand angehören. Weitere Mitglieder werden in der Vollversammlung gewählt. Innerhalb des Vorstandes gibt es keine Hierarchie.
(2)   Die Wahl findet jährlich innerhalb der ersten zwei Wochen nach Beginn der Vorlesungszeit des Wintersemesters statt.
(3)  .Eine Wahlkommission von drei Personen, die nicht zu den Kandidaten gehören dürfen, führen die Wahl durch.
(4)   Alle Kandidaten müssen sich vorstellen und begründen warum sie gewählt werden wollen.
(5)   Die Wahl findet allgemein, gleich, frei, geheim und direkt statt. In der jeweiligen Sitzung kann ein Beschluss gefasst werden, der die Wahl per Akklamation erlaubt.
(6)   Die Auszählung findet sofort und öffentlich statt. Anfechtung und Neuauszählung sind auf Antrag von 10 Personen binnen einer Woche möglich.
(7)   Zwei Mitglieder des Vorstandes werden zum Kassierer und dessen Stellvertreter gewählt. Der Kassierer verfügt über den Schlüssel zur Kasse der Studierenden der Islamischen Studien, führt Buch über sie und führt Zahlungen im Auftrag der Fachschaft durch. Der Vertreter erhält den Zweitschlüssel und übernimmt im Falle von Verhinderung die Aufgaben des Kassierers.
(8)   Die Wahlergebnisse werden per Rundmail mitgeteilt.
§ 5 Die Fachschaft der Islamischen Studien
(1)   Die Fachschaft der Islamischen Studien versteht sich als Institutsgruppe des Instituts für Studien der Kultur und Religion des Islam im Sinne von §31 Absatz 2 der Satzung der verfassten Studierendenschaft der Goethe-Universität vom 29. August 2008.
(2)   Die Fachschaft der Islamischen Studien vertritt die Interessen der Studierenden. Zu ihren Aufgaben gehören insbesondere:
Beratung der Studierenden
Vertretung der Interessen der Studierenden
Zusammenarbeit mit und Engagement in Organen der studentischen Selbstverwaltung der Universität
Vorbereitung von Vollversammlungen.

(3)   Der gewählte Vorstand reicht jährlich bei den Uni-Wahlen je eine Vorschlagsliste für den Fachbereichsrat (FBR) und den Fachschaftsrat (FSR) ein. Weiterhin entsendet sie einen Vertreter in das Kuratorium des Hauses der Stille. Die gewählten Gremienmitglieder bilden einen aktiven Teil der Fachschaft und stehen mit den übrigen Studierenden der Fachschaft in dauerhaftem Dialog.

(4)   Alle Interessierten können an der Fachschaft mitwirken und sind zu der Šūrā jederzeit eingeladen. Die Fachschaft sammelt Erfahrungen und gibt sie weiter. Auch zeitweises Engagement ist möglich.

§ 6 Der Fachschaftsabend der Islamische Studien (Šūrā)
(1)   Einmal wöchentlich findet der Fachschaftsabend der Islamischen Studien (Shūrā) statt. Den Wochentag und die Zeit legt der Vorstand fest. Termin und Ort werden per Rundmail bekannt gegeben.
(2)   An jedem Fachschaftsabend bestimmen die Anwesenden einen Sitzungsleiter, der die Sitzung moderiert. Am Ende fasst er die offenen Themen in Form einer Tagesordnung für die nächste Sitzung zusammen.
(3)   Außerdem wird ein Protokollant bestimmt, der am Ende ein kurzes Ergebnisprotokoll anfertigt, welches auf der Internetseite veröffentlicht wird.
(4)   Als monatlicher Tagesordnungspunkt sind die ‚Berichte aus den Gremien‘ festgelegt. Dabei berichten die Gremienmitglieder von aktuellen Angelegenheiten.
(5)   Der Fachschaftsabend fungiert als zentrale Anlaufstelle für alle Studierenden. Anliegen können jederzeit vorgetragen werden, zusammen sollen dann Lösungen gesucht oder Resolutionen geschrieben und verabschiedet werden. Insbesondere soll es sich beim Fachschaftsabend um einen Ort handeln, an dem Erfahrungen ausgetauscht und weitergegeben werden.
§ 7 Schlussbestimmungen
(1)   Diese Satzung kann durch eine Zweidrittelmehrheit der Vollversammlung geändert werden. Antragsberechtigt sind alle Studierenden. Änderungsvorschläge müssen eine Woche vorher bekannt gegeben werden.
(2)   Die Satzung gilt unbegrenzt bis eine Zweidrittelmehrheit der Studierenden eine neue Satzung beschließt.
(3)   Diese Satzung muss veröffentlicht werden und tritt am Tag ihres Beschlusses mit absoluter Mehrheit in Kraft.
—————————-
Diese Satzung wurde von der Vollversammlung der Studierenden der Islamischen Studien am 09.05.2011 einstimmig beschlossen ist seitdem in Kraft. Am 09.11.2015 wurde sie letztmalig von der Vollversammlung geändert.

5 Antworten zu “Satzung

  1. Pingback: Einladung zur 15. Sitzung der SVIS | Studentische Vertretung der Islamischen Studien

  2. Pingback: Einladung zur Vollversammlung mit SVIS-Neuwahlen | Studentische Vertretung der Islamischen Studien

  3. Pingback: Ergebnis der Vollversammlung | Fachschaft der Islamischen Studien

  4. Pingback: Fachschaft der Islamischen Studien

  5. Pingback: Protokoll der Vollversammlung | Fachschaft der Islamischen Studien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s